Montag, 4. September 2017

Selbstentworfener L-Winkel für die Sony a6300 für 3D Drucker

In der Zukunft werden so einige DIY Projekte fürs fotografieren, filmen und noch mehr hier folgen.

Heute gehts um meinen selbstentworfenen L-Winkel für die Sony a6300, da mir keiner der aus Aluminium erhältlichen, Das Akkufach soweit öffnen kann das man die SD Karte entfernen kann, und dafür nicht ein Stück des Griffes entfernt wurde. Da rutscht mein kleiner Finger immer rein und es ist dann nicht so gut zu halten wie ich es möchte.


Deshalb hatte ich mich entschlossen mir einen zu drucken der die Anforderungen ohne Wenn und Aber erfüllt. Und dazu noch in jeglichen Matrial und Farbe gedruckt werden kann.

Es hatte einige Zeit gedauert den Winkel in Tinkercad nachzubauen. Viele Probedrucke zur richtigen Passform und um Schwachstellen aufzutreiben waren nötig.

Hier bei lässt sich die SD Karte nicht entnehmen.

Und hier rutscht mein kleiner Finger immer rein.

Jetzt ist meiner schon über einen Monat im Einsatz und auch ein Zweiter ist so lange bei jemand anderem im Einsatz. Ihm und mir ist bisher nichts Neagtives oder eine Schwachstelle aufgefallen.
Das man mit genug Kraft den Hochformatteil abbrechen kann, sollte klar sein da es Kunststoff ist, aber bei normalem Gebrauch passiert dran nichts.
Im normalen Zustand ist er biegbar und wird beim einklemmen in die Arca Swiss Stativklemme sehr stabil. Am stabilsten ist er aber im Querformat.

Einen Abwandlung für die a6000 und a6500 sind schon in Planung.

Ein großes Dankeschön an Schmelz Bar, Lars, Dennis und Myriam, die meine Aktion Schlüsselanhänger für den guten Zweck schon unterstützt haben.
Ihr könnt auch weiterhin mitmachen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen