Mittwoch, 19. Februar 2014

DIY Projektor für Gobos

Vor einiger Zeit stieß ich in einem Buch darauf, wie man selber einen Projektor für Muster bauen kann die auf den Hintergrund geblitz werden.

90mm  f/ 8  1/200  ISO 100
Ich hatte kurz vorher eine analoge Kamera ersteigert um die Objektive für meine Kamera nutzen zu können. Doch jetzt fand sich für den alten Body ein neuer Verwendungszweck.
Der alten Minolta Dynax 500 si brach ich als erstes das Rückteil ab, kann auch drangelassen werden.
Danach waren Spiegel samt Halterung und der Verschluß dran. Jetzt war Platz genug vorhanden um ein Gobo auf die Rückseite der Kamera zu kleben.

Minolte Dynax 500 si

Rückseite mit Gobo
Befestig wird die Kamera auf einem alten Kamerastaiv um sie genau ausrichten zu können. Genau vor das Gobo wird ein Aufsteckblitz auf einem Stativ gestellt. Je nach Wunsch kann durch verändern der Brennweite die größe der Projktion verändert werden. Doch muss auch die Schärfe eingestellt werden durch fokusieren am Objektiv. Eine Taschenlampe kann dabei helfen dies nicht mit unzähligen Probefotos zu machen.
Vor den Aufsteckblitz kann auch noch eine Farbfolie angebracht werden (hierzu demnächst mehr).
Ein weiterer Tipp ist ein schwarzes Tuch an der Kamera zu befestigen, um Streulicht zu vermeiden.

Verschiedene Gobos
Greift nicht bei den erst besten Gobos zu dir ihr findet. Bei den großen Anbietern werden diese überteuert angeboten. Mit etwas suchen sind diese für 99 Cent pro Stück zubekommen.

Freue mich über euer Feedback und Kommentare.
Bis zum nächsten Mal euer Fabian.

1 Kommentar:

  1. Danke für Deine klasse Anleitung - ich versuch es mit einer alten Nikon. :-)

    Gut Licht!
    Margarete

    AntwortenLöschen