Montag, 7. Juli 2014

Umgang mit starkem Sonnenlicht

Heute möchte ich euch zeigen wei selbst bei strahlender Sonne und ohne Schatten in der Nähe, eindrucksvolle Bilder entstehen können.

Letzte Woche Montag hatte ich das große Vergnügen mit einer Weinkönigen Fotos machen zu dürfen.
Die beiden Tage vorher hatte es viel geregnet. Das waren nicht die besten Vorraussetzungen für das Shooting.
Doch wir hatten großes Glück. Schon am Morgen brach die Sonne durch die Wolkendecke.
Wir machten uns auf in die Weinberge um dort einen geeigneten Platz zu finden.

Dort angekommen war kein Schatten weit und breit zu sehn den man nutzen könnte. Darauf hatte ich mich bei meiner Planung schon vorbereitet.


Methode 1
Meine einfachste Lösung bestand aus 2 Sony HVL-42AM Aufsteckblitzen. Diese waren durch das Phottix Odin Funksystem mit der Kamera verbunden. Ich nutze dieses weil ich es habe und seine Vorzüge kenne. Es erlaubt mir im HSS Modus zu blitzen und die maximale Blitzsynchronzeit zu überschreiten.
Der Nachteil dieser Methode ist ein drastischer Leistungsverlust. Dies erlaubt keine Lichtformer die viel Licht schlucken und es muss ein geringer Abstand zum Model eingehalten werden. Bie dem oberen Bild beträgt der Abstand gut 1m. Habe dennoch die "Joghurtbecher" auf den Blitzen gelassen um das Licht etwas weicher wirken zu lassen.

50mm  f/ 3,5  1/2500  ISO 100

Methode 2


Dieses Ergebnis kann aber auch günstiger und ohne den Einsatz teueres Equipments erreicht werden.
Hierfür braucht ihr nur einen normalen Aufsteckblitz, den YN-560 III zB. Einen Sender für den Blitz, da dieser einen Empfänger schon eingebaut hat bietet sich ein YN-603 an.
Und das Wichtigste ist ein ND (Graufilter) je nach stärke ND4 oder ND8 oder noch höher.
Durch den Filter kann ich die Blende auch bei einer Verschlusszeit von 1/200 oder 1/160 noch offen lassen ohne das das Bild überbelichtet wird.
Damit liege ich wieder in der Blitzsynchronzeit und kann den Blitz wie gewohnt verwenden.
Ein großer Vorteil ist, das der Blitz seine volle Leistung nutzen kann.

Ihr seht das man auf beiden Wegen zum Ziel kommt.
Noch ein weiteres Bild was an dem Tag entstand. Hier wurde mit einem Aufsteckblitz in einen 2in1 Reflexschirm geblitz, der links von mir stand und ein recht weiches Licht abgibt. Aufgenommen wurde das Bild im Schatten eines großen Baumes um auch mit Blende f4 den Hintergrund noch unscharf zu bekommen.

50mm  f/ 4  1/250  ISO 100
An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei meinem bezaubernden Model bedanken für dieses besondere Fotoshooting.
Hoffe das ich einigen einen Weg zu besseren Bildern zeigen konnte.

Bis zum nächsten Mal euer Fabian.

Keine Kommentare:

Kommentar posten